22.01.20

Panel-PC-PPC-F-Serie

HMI-System für die Fertigung

Mit Industrie 4.0 sind auch die Anforderungen an die Anlagensteuerung gestiegen. Produktionsanlagen für die Fertigung von Groß- und Kleinserien arbeiten im Dauerbetrieb. Zeit- und Kosteneffizienz erlangt branchenunabhängig einen immer höheren Stellenwert, um als Unternehmen profitabel zu wirtschaften. Damit die Produktion einer Unternehmung im Wettbewerb stark bleibt, gilt es Rüst- und Ausfallzeiten auf einem möglichst geringen Level zu halten und weiter zu senken.

Flexible HMI/MMI-Systeme ermöglichen eine individualisierte Produktion und garantieren dadurch eine kosteneffiziente Fertigung. Unterstützt wird diese Orientierung von compmall mit einer Panel-PC-Serie, die in verschiedenen Displaygrößen Visualisierung und Bedienung direkt an der Fertigungs- oder Montagelinie realisiert.

Sofortiges Eingreifen bei Maschinenfehlern in der Fertigungsautomatisierung reduziert Standzeiten und ist für eine kosteneffektive Produktion unabdingbar. Um dies zu realisieren, wird auf Systeme gesetzt, die für maschinennahes Bedienen und Beobachten konzipiert sind. Der Panel PC vereinigt Display und Steuerung in einem und bietet dem Maschinenführer eingebaut im Schaltschrank oder Pult, direkt an der Maschine eine ständige Kontrolle über den Produktionsablauf der Anlage. Auf diese Weise werden Rüstzeiten auf einem geringen Level gehalten und Fehlerquoten reduziert. Durch den weiten Temperaturbereich von -10° C bis 50° C sind die Panel-PCs der PPC-F-Serie für das raue industrielle Umfeld im Inn- und Außenbetrieb konzipiert. Die Geräte entsprechen frontseitig IP 65.

Mit den Displaygrößen 12, 15, 17 und 19 Zoll und Intel® Celeron®-Prozessor sowie das optionale iRIS-2400 Modul, dessen Funktion dem iPMI 2.0 „Intelligent Platform Management Interface“ entspricht, ermöglicht die Panel-PC-Reihe vielseitige Applikationsmöglichkeiten. Das iRIS „IEI Remote Intelligent Management System“ ist eine Besonderheit. Es bietet die Möglichkeit, den Computer auf BIOS-Ebene remote zu warten und zu verwalten. Außerdem wird es eingesetzt, um automatische Berichte über auftretende Fehler zu erzeugen. Es arbeitet unabhängig vom Betriebssystem und ermöglicht die Administration auch ohne installiertes oder laufendes Betriebssystem. IRIS funktioniert aber auch im laufenden Betrieb und bietet in diesem Fall mehr Möglichkeiten bei der Wartung als eine herkömmliche im Betriebssystem laufende Verwaltungssoftware. iRIS hilft so die Ausfallzeiten zu minimieren, die Servicequalität zu verbessern und letztendlich Kosten zu sparen.

Die neuen Panel-PCs sind lüfterlos. Für intuitive Benutzerinteraktionen sind die Displays mit Projected Capacitive und für preissensible Projekte auch mit Resistive-Single-Touch erhältlich. Um eine uneingeschränkte Funktionsfähigkeit und lange Einsatzdauer des Gerätes zu gewährleisten, ist es unabdingbar, dass sich die Oberflächen des Industrie PCs leicht reinigen lassen. Bei der PPC-F-Serie wurde großer Wert auf das Design gelegt. Die Frontoberfläche des Gerätes ist eben und mit ultradünner Blende. Der PC kann sich dadurch besser in ein Maschinengehäuse oder eine Anzeigetafel integrieren und erfüllt zudem die Anforderungen an die notwendigen Reinigungsstandards. Diverse Befestigungsbausätze und VESA 100 erleichtern die Montage.

Alle Panel PCs im Überblick finden Sie hier.