Windows 10 IoT Enterprise für Industrie PCs

Der Nachfolger von Windows 7 FES ist Windows 10 IoT Enterprise, eine Windows 10-Vollversion, die für industrielle Anwendungen und Embedded Systeme konzipiert wurde. 

Die Version bietet volle Windows 10-Funktionalität, mehr Sicherheit durch neue Kernel-Struktur und Lockdown Features, steuerbare System-Upgrades, Customizing-Möglichkeiten und ein übersichtliches Lizenzmodell. Zudem ist Windows 10 IoT Enterprise abwärtskompatibel. Somit laufen Windows 7 Applikationen nativ. Dennoch ist es empfehlenswert, die Windows 7-Applikation auf Windows 10 IoT Enterprise zu testen. 

Windows 10 IoT Enterprise gibt es in zwei Lizenzierungen – LTSC (Long Term Servicing Channel) und SAC (Semi-Annual Channel). Was ist der Unterschied? Security-Updates und Hotfixes werden bei beiden Versionen laufend automatisch eingespielt. Die SAC-Version beinhaltet Apps wie Windows Store, Kalkulator und Edge. Neue Funktionen und Features werden im halbjährlichen Zyklus upgedatet. Die LTSC-Lizenz hat keine Apps vorinstalliert, Funktionsupdates werden alle zwei bis drei Jahre freigegeben, diese müssen aber nicht installiert werden. Der Support für die jeweilige Versionierung beträgt 10 Jahre – für Windows 10 IoT Enterprise LTSC 2019 besteht demnach Support bis 2029. Der Release der nächsten Versionierung ist für Ende 2021 geplant. Windows 10 IoT Enterprise (LTSC) eignet sich vor allem für Unternehmen, die auf funktionale Stabilität Wert legen und wird bevorzugt für industrielle Anwendungen eingesetzt. 

Hardware – Was muss man beachten? 

Windows 10 IoT erfordert einen Prozessor oder SoC mit mindestens 1 GHz. Die Grafikkarte sollte DirectX 9 oder höher mit dem WDDM 1.0-Treiber unterstützen. Die 32-Bit-Version verlangt 1 GB RAM und 16 GB Speicher, die 64-Bit-Version erfordert 2 GB RAM und 20 GB Speicher. Nach dem Upgrade erkennt Windows 10 IoT die angeschlossenen Geräte, installiert die aktuellen Treiber und sorgt für deren automatische Updates. Sollte ein Gerätetreiber fehlen, lässt sich dies über den Geräte-Manager überprüfen und manuell nachinstallieren. Für ältere Hardware existieren häufig keine Treiber mehr, daher muss man mit dem Windows 10 IoT-Upgrade auch die Hardware neu überdenken.

Pro oder IoT - der Unterschied

Welche Lizenz von Windows 10 kommt für meine Applikation infrage? Windows Professional oder Windows IoT Enterprise? Nebenstehende Grafik zeigt, was die beiden Lizenzen unterscheidet.

1. Keine Update-Pflicht 

Die Professional-Lizenz kann die Windows-Funktions- und Sicherheits-Updates nicht deaktivieren, man kann lediglich den Zeitpunkt um maximal 6 Monate verlängern. Dann muss man die Updates installieren oder das Betriebssystem funktioniert nicht mehr. Funktionsupdates werden zweimal jährlich bereitgestellt, Security-Updates und Hotfixes bei Bedarf. Windows 10 IoT Enterprise enthält keine Features (Cortana, Spiele etc.), daher gibt es auch keine Funktions-Updates. Updates, die für die Sicherheit und das Betriebssystem relevant sind, werden heruntergeladen und – je nach Einstellung – automatisch installiert. Es besteht aber auch die Möglichkeit, alle Updates komplett auszuschalten! Dies schließt – auch bei Internet-Verbindung – Betriebsunterbrechungen durch Updates aus, was insbesondere im 24/7-Betrieb eine essentielle Einstellung ist.

2. Features für die Sicherheit und Individualisierung

Windows 10 IoT Enterprise bietet zusätzlich die Lockdown-Features. Dahinter verbergen sich eine Reihe nützlicher Funktionen. Im unteren Abschnitt finden Sie einen Überblick über die Funktionen, die vor allem im industriellen Umfeld sehr nützlich sind.

Aktuelle Windows 10 Industrie-PCs

CS-W124C-R10/P2002E-i3-E4-R10
Wählen Sie eine Modellvariante: CS-W124C-R10/P2002E-i3-E4-R10

Varianten ab 2.282,00 €*
2.297,60 €*
CS-W124C-R10/P2002E-i3-PI-R10
Wählen Sie eine Modellvariante: CS-W124C-R10/P2002E-i3-PI-R10

Varianten ab 2.282,00 €*
2.297,60 €*
CS-W124C-R10/P2002E-i3-R10
Wählen Sie eine Modellvariante: CS-W124C-R10/P2002E-i3-R10

2.282,00 €*
CS-W124C-R10/P2002E-i5-E4-R10
Wählen Sie eine Modellvariante: CS-W124C-R10/P2002E-i5-E4-R10

Varianten ab 2.282,00 €*
2.434,50 €*
CS-W124C-R10/P2002E-i5-PI-R10
Wählen Sie eine Modellvariante: CS-W124C-R10/P2002E-i5-PI-R10

Varianten ab 2.282,00 €*
2.434,50 €*
CS-W124C-R10/P2002E-i5-R10
Wählen Sie eine Modellvariante: CS-W124C-R10/P2002E-i5-R10

Varianten ab 2.282,00 €*
2.417,40 €*
2 auf Lager!
EmCORE-a5364
Wählen Sie eine Modellvariante: EmCORE-a5364

318,44 €*
FLEX-BX210-Q470-i3C-R20
Wählen Sie eine Modellvariante: FLEX-BX210-Q470-i3C-R20

1.340,30 €*
FLEX-BX210-Q470-i5C-R20
Wählen Sie eine Modellvariante: FLEX-BX210-Q470-i5C-R20

Varianten ab 1.340,30 €*
1.547,20 €*
FLEX-BX210-Q470-i7D-R20
Wählen Sie eine Modellvariante: FLEX-BX210-Q470-i7D-R20

Varianten ab 1.340,30 €*
1.907,10 €*
FLEX-BX210-Q470-i9D-R20
Wählen Sie eine Modellvariante: FLEX-BX210-Q470-i9D-R20

Varianten ab 1.340,30 €*
2.192,10 €*
PPC-F12B-BTi-J1/2G/PC-R11
Wählen Sie eine Modellvariante: PPC-F12B-BTi-J1/2G/PC-R11

846,90 €*
TANK-XM810-i3BC-R11
Wählen Sie eine Modellvariante: TANK-XM810-i3BC-R11

1.122,10 €*
TANK-XM810-i5AC-R11
Wählen Sie eine Modellvariante: TANK-XM810-i5AC-R11

Varianten ab 1.122,10 €*
1.345,20 €*
TANK-XM810-i7AC-R11
Wählen Sie eine Modellvariante: TANK-XM810-i7AC-R11

Varianten ab 1.122,10 €*
1.685,60 €*
VDX-6314RD
Wählen Sie eine Modellvariante: VDX-6314RD

289,80 €*
VDX-6314RD-512
Wählen Sie eine Modellvariante: VDX-6314RD-512

Varianten ab 289,80 €*
339,80 €*
VDX-6318RD
Wählen Sie eine Modellvariante: VDX-6318RD

288,10 €*
VDX-6318RD-512
Wählen Sie eine Modellvariante: VDX-6318RD-512

Varianten ab 288,10 €*
339,80 €*
VDX2-6518-1G-E
Wählen Sie eine Modellvariante: VDX2-6518-1G-E

Varianten ab 250,10 €*
303,60 €*

Nützliche Lockdown-Features

Unified Write Filter: Die UWF-Funktion schützt die Festplatte vor ungewollten Änderungen. Wird er aktiviert, werden neue Daten nur in den Arbeitsspeicher und nicht auf die HDD/SSD geschrieben. Die Änderungen sind nach dem Neustart weg. Bestimmte Bereiche (Dateien oder Ordner) der Festplatte können per Definition vom Filter ausgeschlossen werden. Wichtig: Wird der Rechner ausgeschaltet (Notaus, Anlage aus etc.), hat dies keinen negativen Einfluss auf das Betriebssystem.

Shell Launcher: Mit dem Shell Launcher kann man ein Gerät konfigurieren, das eine Anwendung als Benutzeroberfläche ausführt. Die Windows-Bedienoberfläche bleibt verborgen. Nach Systemstart starten nur die voreingestellten Anwendungen, das Betriebssystem ist für den Nutzer nicht zugänglich. Dies ist zum Beispiel für Kiosk-Anwendungen oder Bank-Terminals relevant.

Device Guard: Dies ist eine Kombination aus vielen Sicherheitsfunktionen, die Microsoft in der Vergangenheit entwickelt hat und dient zum Schutz vor Schadsoftware und nicht vertrauenswürdiger Software oder zum Blockieren von Anwendungen. Der Device Guard speichert ein Zertifikat in der Firmware und Windows wird nur Anwendungen ausführen, die mit diesem Zertifikat signiert wurden. 

USB Device Policy: Mit dieser Funktion ist es möglich, ein System vor USB-Geräten (über die Geräte-ID) und USB-Geräteklassen zu schützen, z. B. Bluetooth-Dongle oder generell alle Wechseldatenträger. Die Richtlinie kann für Administratoren umgangen werden, sodass sie jedes Gerät mit dem System verbinden können. 

Unbranded Boot: Mit dem Feature kann man die Windows-Merkmale Bootlogo, Status-Ring und Status-Text während des Bootens ausblenden; entweder einzeln oder alle zusammen. Wenn der PC UEFI-fähig ist, kann das eigene Logo hinterlegt werden, sodass es angezeigt wird bis der Anmelde-Bildschirm erscheint

 AppLocker: Diese Funktion blockiert/erlaubt Anwendungen, die in einer Black- oder Whitelist definiert werden und welche Benutzer oder Benutzergruppen diese Apps ausführen dürfen.

BitLocker: Die BitLocker-Laufwerksverschlüsselung ist ein in das Betriebssystem integriertes Feature, das Daten vor Bedrohungen durch Datendiebstahl oder durch Offenlegung verlorener, gestohlener oder nicht ordnungsgemäß außer Betrieb gesetzter Computer schützt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten den BitLocker zu verwenden: Der Verschlüsselungsschlüssel kann im TPM-Chip gespeichert werden – dann funktioniert die Festplatte nur auf diesem speziellen Gerät. Wenn jemand die Festplatte entfernt, ist sie komplett verschlüsselt. Im Gerät bootet es aber normal. Alternativ kann der Verschlüsselungsschlüssel auch auf einem Wechseldatenträger abgelegt werden. Das Gerät bootet nur, wenn der Wechseldatenträger ebenfalls angeschlossen ist. BitLocker unterstützt auch die Eingabe einer PIN während des Bootvorgangs – dies ist jedoch keine embedded-freundliche Option, da die Geräte nicht mehr unbeaufsichtigt booten.

Language Packs: Die Funktion unterstützt über 30 verschiedene Sprachpakete. Jedem Benutzer kann eine eigene Systemsprache zugewiesen werden. Die ist insbesondere für multinationale Anwendungen ein Plus.

Jetzt individuellen Industrie PC anfragen


und viele Vorteile sichern!


Kosteneinsparung - keine Installation mehr notwendig Plug&Play!

Aufwandsminimierung - Ihre Hardware oder Software integriert

Hohe Sicherheit durch individuelle Funktions- oder Burn-In-Tests

Langzeitverfügbar - durch intelligente Verfügbarkeitskonzepte

Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder. Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker und laden Sie die Seite neu, wenn Sie beim Klick auf "Absenden" oder "Weiter" nicht weitergeleitet werden.
Diese Seite ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzrichtlinie und Nutzungsbedingungen.
Datenschutz *